KALENDER-Icon

Dezember 2020
Lieblingsjahr

Ach herjeh. Wie konnte uns denn das passieren? 2020 ist wohl eher der Gegenentwurf zum Lieblingsjahr! Wobei, schauen wir genau hin. Natürlich gab es viele schlechte Nachrichten: Corona. Lockdown. Einbrechende Konjunktur. Und vor allem: viele Kranke und Tote, deprimierte und einsame Menschen. Auch SchülerInnen und Studierende am Leistungslimit mit vielen Träumen, die beerdigt werden mussten: mehr oder weniger funktionierendes Homeschooling sowie abgesagte Praktika, Feiern und Reisen. In Pandemie-Zeiten ist es schwer, über ein Lieblingsjahr zu reden.

Aber wie immer, gerade in der Krise, lohnt sich der Blick auf Hoffnungsschimmer und das berühmte Licht am Ende des Tunnels – auch wenn dieser sehr lang ist.

Impfstoffe sind in Sicht. Viele Maßnahmen greifen. Wie sagt der Kölner in meinen hochdeutschen Wörtern: Es hätte noch schlimmer kommen können. In vielen Lebenssituationen fallen mir alte Sprichwörter ein. Dazu gehört (als halbe Wahrheit): Jeder ist seines Glückes Schmied. Immer und überall kommt es auf die Einstellung an. Solange man kein schwerer Krankheitsfall ist, natürlich!

Angefangen bei den Masken: Wer sich gegen das Tragen sträubt, wird sofort Atemprobleme kriegen. Doch ich will es positiv ausdrücken: Wir können vieles selbst beeinflussen. Ich freue mich zum Beispiel über die technischen Möglichkeiten von Videokonferenzen. Viele verschiedene Angebote: Zoom, GoToMeeting, Discord, Teams usw. Also nicht jammern, dass man sich nicht sieht – sondern vor Computer oder Laptop setzen, Kamera und Mikrofon einschalten! Und schon geht es los. Selbst digitale Advents- und Weihnachtsfeiern sind möglich. Schön gemütlich zuhause, mit einem eigenen Glühwein!

Falls ich Sie nicht von diesem Jahr überzeugen kann, können wir uns vielleicht darauf einigen: 2021 wird bestimmt unser Lieblingsjahr! Alle Gute! Unser Lieblingskalender begleitet Sie weiterhin…

Dezember 2020: Lieblingsjahr